Coaching-Experiment: Inneres Chaos im Spaziergang lösen

In zwanzig Minuten zu Gelassenheit, Ruhe und Klarheit. Wenn Sie das innere Chaos lösen wollen, gehen Sie spazieren. Mit einer Besonderheit. Bevor Sie losgehen, bestimmten Sie die Intention: Was wird anders sein, wenn Sie wiederkommen?

Die kraftvolle und klärende Wirkung des Spaziergangs erfahre ich seit Herbst vergangenen Jahres: Als mir die Zeitumstellung und ich mir selbst zum Jubiläum meines Blogs eine Stunde Zeit schenkte.

Bevor Sie durch die Tür schreiten, legen Sie bewusst die Intention Ihres Spaziergangs fest, zum Beispiel: Wenn ich wiederkomme,

  • habe ich eine Idee, wie ich mit der Situation umgehe.
  • fühle ich mich einfach entspannt.
  • weiß ich, was zu tun ist.
  • kenne ich meinen nächsten Schritt.
  • habe ich eine Antwort auf meine Frage.
  • fühle ich mich voller Energie.
  • bin ich wieder ganz bei mir.
  • fühle ich mich richtig gut.

Wenn wir uns bewusst für die Antworten öffnen, werden sie sich uns zeigen. Denn durch einen kurzen Spaziergang entziehen wir uns für eine Weile den äußeren Einflüssen und treten in Verbindung mit uns selbst.

Durch meine vorher gesetzte Intention gelange ich bewusst wieder zu meiner inneren Klarheit, Ruhe und Energie. Die leichte Bewegung an der frischen Luft ist obendrein wohltuend für meinen Körper.

Wann machen Sie Ihren Spaziergang? Klappen Sie den Laptop zu, knipsen Sie den Computer-Bildschirm aus oder sperren Sie das Handy. Gehen Sie einfach los. Spüren Sie Ihre Füße auf dem Boden. Was wird anders sein, wenn Sie wiederkommen?

Weitere Impulse aus dem Coaching für Sie

Wollen Sie mehr davon? Werden Sie Teil der Community und bekommen Sie regelmäßig die Impulse vom Coaching-Blog. Ich freue mich auf Sie!