Meine sieben persönlichen Werte in meinen Projekten

Christine Paulus Meine Werte

Gehe ich neue Projekte an, gestalte ich ein Training oder einen Workshop,… Meine sieben persönlichen Werte für meine Beratungstätigkeit begleiten mich dabei.

1. Leidenschaft – Freude am attraktiven und nachhaltigen Gestalten.

Ich mache das, was mir Spaß macht. So gelingt mir meine Projektarbeit, mein Training, mein Workshop am einfachsten. Mein Enthusiasmus, meine Begeisterung überträgt sich auf die Mitwirkenden. Mein Grundsatz: Love what you do, do what you love!

2. Kompetenz – inhaltliche Richtigkeit und Bedeutsamkeit.

Das, was ich kann, mache ich. Meine Grenzen kenne ich. Mein Netzwerk nutze ich äußerst aktiv – besonders bei speziellen oder komplexen Aufträgen. Meine wirtschaftspsychologischen Ausbildungen und meine persönliche Erfahrung sind meine Grundkompetenz. Ständige Weiterbildung hält mich fit. Kollegialer Austausch lässt mich inspiriert.

3. Wertschätzung – fördern zwischen den Mitwirkenden.

Im Training, mit Kunden, mit Geschäftspartnern. Unterschiedlichkeit nutze ich gerne und aktiv. Dazu zählen auch eine transparente Vorgehensweise. Zudem Vertrauen und jederzeit Fairness.

4. Praxis – Praxis, Praxis, Praxis und die liebe Theorie.

Ich verzichte in Trainings oder der Beratung lieber ausnahmsweise auf einen zu theoretischen Input. Oder eine allzu genaue Darstellung der empirischen Forschung. Doch nur und lediglich zugunsten von Anwendung. Meine Quellen habe ich. Diese kann man nachlesen, recherchieren – und ich kann sie später immer noch erläutern.

5. Persönlich Begegnen – statt Gießkannenprinzip.

Sämtliche Inhalte passe ich individuell an und entwickle sie ständig weiter. Kein Training, kein Workshop, keine Moderation, kein Projekt ist gleich. Am Anfang steht eine saubere Auftragsklärung. Ich reagiere spontan und flexibel, jederzeit. Direkt neben dem Erfüllen des Auftrags stehen die Bedürfnisse der Mitwirkenden.

6. Humor – für leichteres Arbeiten und eine gute Atmosphäre.

Mit Humor und Freude lernt und arbeitet es sich leichter. Ich bin mir sicher, eine realistischer und gleichzeitig heiterer Blick sorgt für Wirksamkeit und Produktivität.

7. Wirtschaftlichkeit – Entwicklung, die sich lohnt!

Jeder Auftrag hat klar abgestimmte Ziele. Dafür steht am Anfang eine äußerst ausführliche und saubere Auftragsklärung. Am Ende steht schließlich die Transfersicherung. Die beste Beraterin macht sich überflüssig…

Welche Werte leiten Sie in Ihrem beruflichen Tun?

PS

Diesen Beitrag habe ich am 28.10.2013 als einen meiner ersten Beiträge im Coaching-Blog veröffentlicht. Auch wenn ich mich seitdem in meiner Arbeit weiterentwickelt habe: Ich belasse diesen Beitrag, wie er ist. Denn er zeigt mir – und vielleicht auch Ihnen, wenn Sie meine Arbeit kennen – auf eindrückliche Weise, wie beständig unsere Werte sind. Und wie wertvoll es für uns selbst und unser Umfeld ist, ihnen den Ausdruck zu geben.

Weitere Impulse aus dem Coaching für Sie

Wollen Sie mehr davon? Werden Sie Teil der Community und bekommen Sie regelmäßig die Impulse vom Coaching-Blog. Ich freue mich auf Sie!